Selbstreinigendes Katzenklo – Ein Segen für Katzenbesitzer

Der Traum vieler Katzenhalter: Nie wieder Katzentoilette reinigen?

Das Problem ist bei vielen Katzenbesitzern bekannt, wenn es wieder an der Zeit ist, dass das Katzenklo gesäubert werden muss. Für viele handelt es sich um eine eher unangenehme Aufgabe und man ist froh, wenn diese Aufgabe erledigt ist. Innerhalb der Wohnung kann häufig ein etwas unangenehmer Geruch entstehen, welcher nur schwierig wieder entfernt werden kann.

Das Reinigen der Katzentoilette ist für viele ein Graus

Das Reinigen der Katzentoilette ist für viele ein Graus

Bei einigen Firmen werden aus diesem Grund die selbstreinigenden Katzenklos entdeckt. Keiner muss dann mehr selbst darum kümmern und durch das Katzenklos kann die Arbeit vollautomatisch erledigt werden. Bei diesem Katzenklo wird deutlich Zeit gespart und die Arbeit wird erleichtert. Die neu gewonnene Zeit kann dafür genutzt werden, dass mit der Katze gespielt wird.

Eine selbstreinigende Katzentoilette kaufen

In den USA sind die selbstreinigenden Katzenklos bereits länger ein Trend. In Deutschland haben diese Katzenklos noch ein Nischendasein. Aktuell sind die Informationsmöglichkeiten noch etwas begrenzt und es gibt auch noch nicht viele Hersteller dafür. Bereits der Name kann etwas für Verwirrung sorgen und so werden oft Begriffe wie selbstreinigende Katzentoilette oder selbstreinigendes Katzenklo gefunden. Bei dieser Bezeichnung meinen viele Katzenbesitzer natürlich, dass sie selbst nicht mehr Hand anlegen müssen und dass die Reinigung fast von alleine passiert. Oftmals ist dies allerdings nicht ganz richtig. Es gibt bereits elektrische bzw. automatische Katzenklos, welche diesem Anspruch genügen. Meist wird allerdings bei der Katzentoilette gemeint, dass zumindest wenige Handgriffe selbst gemacht werden müssen.

Catit Smart Sift - Foto: Amazon

Catit Smart Sift

weitere Details

Omega Paw Roll'n Clean

Omega Paw Roll’n Clean

weitere Details

PetSafe PAL19-14657

PetSafe PAL19-14657

weitere Details


Wie funktionieren die meisten selbstreinigenden Katzenklos?

Die Toiletten versprechen einen besonderen Komfort und dieser ist darin begründet, dass aus dem Katzenstreu nicht mehr einzelne Klumpen mit der Schaufel herausgefischt werden müssen. Viele kommen mit dem Katzenstreu nicht mehr in Kontakt und direkt in einem Müllsack oder in einer Auffangschublade landet das verschmutzte Streu. Damit dies funktioniert, muss meist ein entsprechender Rüttelvorgang in Gang gesetzt werden. Oft können bei dem Vorgang Klumpen ausgesiebt werden und sie landen im Auffangbehälter. Eine automatische Katzentoilette hingegen kommt mit Strom und es gibt Modelle, welche den Rüttelvorgang sogar selbstständig ausführen. Diese Modelle sind dann natürlich etwas teurer.

Die lästige Pflicht der Säuberung

Jeder Katzenbesitzer kennt natürlich die lästige Pflicht, wenn die Katzentoilette regelmäßig gereinigt werden muss. Selbst muss das Klumpstreu ausgesiebt werden und das stille Örtchen der Katzen entwickelt nicht selten einen ziemlichen Geruch. Es ist nicht unbedingt die angenehmste Arbeit und darauf kann natürlich oft gerne verzichtet werden. Wenn das Katzenklo schmutzig ist, dann weigern sich die Katzen oftmals, dass das Geschäft verrichtet wird. Als Ausweichmöglichkeiten gibt es dann Badvorleger oder Teppiche. Katzenbesitzer finden somit eine Überraschung vor, wenn die Toilette nicht regelmäßig gereinigt wird. Mit der selbstreinigenden Katzentoilette soll die Arbeit erspart werden. Es wird Klumpstreu genutzt, weil sich die Klumpen von dem sauberen, restlichen Streu leicht trennen lassen. Über dem eigentlichen Boden befindet sich oft ein Sieb und bei Bedarf wird dieses hochgehoben. Auf dem Sieb bleiben die Klumpen liegen und die Extremente verschwinden einfach in einer Tüte.

Fotos: Amazon.de; joseelias / 123RF Lizenzfreie Bilder